Zeichnungen von Walter Russell

Die Landschaftsskizzen entstammen dem Frühwerk »The Book Of Early Whisperings«, in dem Russell seine inneren Erlebnisse in der Natur schildert.

A Road Winds

Im »The Book Of Early Whisperings« dokumentiert Walter Russell seine frühen Inspirationen.

»Der erste Vorbote des Großen, was kommen sollte, erreichte mich im Mai 1878 im Alter von sieben Jahren. Ich hatte monatelang merkwürdige Vorahnungen von der kommenden Erfahrung  vielleicht sogar ein Jahr lang  aber die Glorie dieser Erfahrung, als sie mir zuteil wurde, war weniger mysteriös und besser verständlich als die Vorahnungen, die mich immer in tiefes Staunen versetzt hatten.
Schon als kleiner Junge hatte ich außergewöhnliche Dinge getan, die große Bewunderung hervorriefen. Noch bevor ich laufen lernte, konnte ich mit einem Finger auf dem Klavier alle Melodien spielen, die ich hörte, später spielte ich dann mit allen Fingern sogar die komplizierten Melodien nach, wie sie der blinde Mr. Maynard spielte, der für mich der bedeutendste Mensch auf der ganzen Welt war.
Mr. Maynard lebte im Dunkeln, wandelte aber und sprach mit Gott im Licht. Und was die Seele der Schöpfung seiner Seele erzählte, erzählte er mir  und ich ging und sprach mit Gott in jenen frühen Tagen in Seinem Wunderland von Peat Meadow und den riesigen Eichen, unten in der Bachelder-Brache, wohin außer mir niemand ging, denn niemand in meiner Welt hörte, was ich dort hörte  und sah, was ich dort sah  und so gehörte dieses Wunderland mit seiner ganzen Glorie mir ganz allein.

Dann geschah es  ein blendendes Licht  rot  dann weiß glühend  dann ein blaues Feld, das die gesamte materielle Welt von mir ausschloss und nichts zurückließ als eine unbeschreibliche Ekstase, während mein Körper allein, ohne mich, zu den großen Wurzeln meiner geliebten Eiche wanderte, wo ich mich wiederfand, wie ich mit einer Hand voll Murmeln dasaß. Vorher hatte ich mit anderen Jungen Murmeln gespielt, in einem Kreis, den wir neben dem örtlichen Lebensmittelgeschäft in den Staub gemalt hatten.«


Fernstudienkurs Kosmisches Bewusstsein, Kap. 2)