Gemälde von Walter Russell

Bei der Erläuterung der Gemälde wurde teilweise auf das Werk »In the Wave lies the Secret of Creation« von Dr. Timothy A. Binder, einem früheren Präsidenten der University of Science and Philosophy, zurückgegriffen.

Show More
Stabmagnet 3

ursprünglich ohne Titel, undatiert Anknüpfend an Stabmagnet 2 sehen wir, wie der dort geschaffene Körper sich, nachdem er den Höhepunkt seiner Komprimierung zur vollkommenen Kugel überschritten hat, im Zuge seiner Alterung vom Äquator her ausdehnt und an den Polen abflacht, so wie die Erde es auch tut. Die Polarisierung hebt sich dabei auf. Der Stabmagnet wurde von Russell immer wieder verwendet, um die Polarität alles Geschaffenen zu veranschaulichen. Ein Ende ist weiblich, das andere männlich.