Gemälde von Walter Russell

Bei der Erläuterung der Gemälde wurde teilweise auf das Werk »In the Wave lies the Secret of Creation« von Dr. Timothy A. Binder, einem früheren Präsidenten der University of Science and Philosophy, zurückgegriffen.

Show More
Stabmagnet 2

ursprünglich ohne Titel, undatiert Der Stabmagnet wurde von Russell immer wieder verwendet, um die Polarität alles Geschaffenen zu veranschaulichen. Ein Ende ist weiblich, das andere männlich. Hier sehen wir zwei Stabmagneten, deren »entgegengesetzt gleichwertige Pole« sich berühren und so von den Polen her etwas Neues erschaffen. Siehe die anderen Stabmagnet-Gemälde.