Diagramme  von Walter Russell

Zerfall: erkennbar an Polabflachung

Wenn die Pole sich abflachen, verdicken sich die Äquatore.

Der Zerfall von Sonnen und Planeten durch Strahlung geht einher mit einer Abflachung an ihren Polen. Kugeln entstehen durch Streckung und vergehen durch immer weitere Abflachung. Die Ursache für dieses Phänomen ist die immer weiter zunehmende Rotationsgeschwindigkeit um die Achsen. Die inneren Planeten rotieren sehr langsam um ihre eigenen Achsen, weil sie ihrer Mutterachse in der Sonne so nahe sind, aber sie wandern sehr schnell auf ihren Umlaufbahnen um die Sonne.

Merkur, unser eigener Mond, und Phobos, der innere Mond des Mars, sind ihrer Mutterachse so nahe, dass sie gezwungen sind, schnell auf ihrer Umlaufbahn zu kreisen und dabei ihrem Ursprung stets dasselbe Gesicht zuzuwenden. Die äußeren Planeten sind so weit von dem Einfluss ihrer Mutterachse in der Sonne entfernt, dass ihre Jahre sich beträchtlich verlängert und ihre Tage erheblich verkürzt haben, und sie wenden der Sonne ständig wechselnde Gesichter zu.