Diagramme  von Walter Russell

Kreiselprinzip der Oktave

Die chemischen Elemente sind Sternsysteme im Kleinen. Jedes Gesetz und Prinzip gilt für Elemente wie Sternsysteme.

Die Positionen der Brennpunktzentren kreiselartiger Räder auf der Wellenachse werden in der in Abbildung dargestellt.
Jedes Element ist das Quadrat der Entfernung von und zu dem nachfolgenden Element, im Einklang mit seiner Richtung.
Die Richtung der Schwerkraft ist das reziproke Quadrat, und die entgegengesetzte Richtung ist das direkte Quadrat.
Das Volumen jedes nachfolgenden Elementes wird genauso direkt und reziprok beeinflusst wie der Würfel.

Sechs der acht Kreiselräder der ganzen Oktave sind also für die geometrische Projektion von zwei einander gegenläufig durchdringenden Lichtern verantwortlich, ausgehend von diesen zwei Gruppen aus drei Spiegel-Grenzfeldern. Der vierte Doppelton wird am Ruhepunkt erzeugt, wo acht würfelförmige Wellenfelder aufeinandertreffen. Hier ist der Ruhepunkt, auch bekannt als Zentrum der Schwerkraft in Erden oder Sonnen  wo Bewegung und Krümmung enden.
Die vervollständigte Kugel wird so zu einem Schnitt aus acht benachbarten Wellenfeldern und dreht sich um diesen Ruhepunkt auf der Wellenachse, wo die beiden Halbwellen sich begegnen.
Aus diesem Grund ist die Vier-Null-Vier-Position eine Position des Gleichgewichts, in dem Gelborange die vorherrschende Farbe eines seiner beiden Kreiselräder ist und Gelbgrün die des anderen, während die Mitte weiß ist. An den beiden Punkten auf der Ruheachse der sich drehenden Kugel, wo der Schaft ihre Oberfläche durchstößt, befinden sich die magnetischen Pole aus ruhendem All-Licht, die das Gleichgewicht bei der Umdrehung einer jeden Kugel steuern. Einer dieser Pole ist der magnetische Nordpol, der das Aufwinden der Kugel in die Dichte durch zentripetale elektrische Kraft steuert, der andere ist der magnetische Südpol, der das zentrifugale Entwinden in den Raum hinein lenkt.

In einer Kugel wie bei unserer fast reifen Sonne befinden sich diese magnetischen Pole praktisch auf dem Rotationspol der Sonne, bei abgeflachten Planeten wie unserer Erde jedoch werden die magnetischen Pole von jenem Rotationspol entfernt, im Einklang mit dem Maß der Abflachung des Planeten.